Die Regionen

 

UMBRIEN - Italien

 

Umbrien ist eine Region in Mittelitalien. Sie ist das einzige italienische Region, die weder eine Küste noch eine Grenze mit anderen Ländern hat. Sie umfasst den Trasimenischen See, Cascata delle Marmore, und wird durch den Fluss Tiber überquert. Umbrien ist bekannt für die Landschaften, Traditionen, Geschichte, künstlerisches und kulturelles Erbe. Ideal für den Fahrradurlaub ist diese atemberaubende und schöne Region, die auch als "das grüne Herz Italiens" bekannt ist, ideal für alle Enthusiasten. Umbrien bietet eine große Auswahl an Routen, und es gibt auch die zusätzliche Möglichkeit, eigene spezielle Reiseroute zu machen. Umbrien erfüllt die Bedürfnisse aller Radtouristen: vom Anfänger zum am weitesten fortgeschrittenen Radfahrer. Die Routen und Angebote in der Region können auf einer breiten Palette von Leistungsstufen angepasst werden.

 

 

 

TEUTOBURGER WALD - Deutschland

 

Der Teutoburger Wald befindet sich dort, wo die Norddeutsche Tiefebene das Mittelgebirge, Wanderwege, Kurorte und die westfälische Küche trifft. Eine naturnahe und schöne Region für Gäste, die die einfachen und schönen Dinge des Lebens zu schätzen wissen. Die Landschaften dieser Ferienregion sind vielfältig; von Hügeln und Bergrücken zu Flusslandschaften und die einzigartige "Senne" Heideland. Der Charme der Region ist ideal für Tagesausflüge und mehrtägigen Fahrradtouren. Ein Radwegenetz mit Themenführungen führt durch die Naturschutzgebiete zwischen Porta Westfalica und der Paderborner Hochebene, die Münsterländer Parklandschaft und Weserbergland. Ob Sie Genussfahrer oder Profis sind, bietet der Teutoburger Wald Fahrradtouren und Höhenprofile für jeden Geschmack.

 

 

 

KANTON GENF UND SEINE UMGEBUNG - Schweiz

 

Der Kanton Genf in der Schweiz ist eng mit Teilen des Kantons Waadt in der Schweiz und in den angrenzenden Teilen der Region Rhône-Alpes in Frankreich verbunden.

 

Das Gebiet wird von der Schweizerischen Nationalfahrradrouten abgedeckt:  die Route du Rhône, und Route du Jura, "Tour du Léman"; die regionalen Routen Route du Pied du Jura, Gros de Vaud-La Côte, Route du Vignoble de la Côte, Genève-Sézenove, Genève-Salève, Genève-Satigny. Alle Routen gehen bis zur Grenze Frankreich. Ausführliche Informationen finden Sie in den Karten, sowie Online in der Datenbank der „Schweizer Mobile“, wo eine Reihe an Dienstleistungen, einschließlich der verschiedenen Arten von Unterkünften, und Raddienstleistungen, dokumentiert werden. Die Region des Genfer See ist eine sehr attraktive und gut besuchte Touristendestination, die schöne Landschaft (See, Berge, Weinbergen, Natur) und die kulturelle Vielfalt (Städte, Dörfer, Gastronomie) an der Kreuzung zwischen Frankreich und der Schweiz bietet. Die Region ist sehr attraktiv für den Fahrradtourismus, sowohl für Tagestouren und Ausflüge, als auch für diejenigen, die längere Touren machen möchten.

 

 

 

THAYATAL - Österreich

 

Das österreichische Pilotgebiet für das EUBike Projekt befindet sich im Norden des Waldviertels im Thayatal (Waidhofen an der Thaya). Das Waldviertel ist die nordwestliche Region von Niederösterreich. Es wird von der Donau im Süden, Oberösterreich im Südwesten von, von der Tschechischen Republik im Norden und vom Manhartsberg (537 m) im Osten, umgeben. Waidhofen an der Thaya umfasst 15 Gemeinden mit rund 28.000 Einwohnern und einer Bevölkerungsdichte von 39 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die eher abgelegene Region besteht aus Wäldern, Hügeln, Moorlandschaften und traditionellen Dörfern aus. Landwirtschaft und Handwerkskunst sind die Säulen der Einnahmen der Gemeinden. In den letzten Jahren sind mehrere innovative Unternehmen, vor allem im Technologiesektor, in den Waldviertelgezogen. Im Jahr 2006 gründeten die 15 Gemeinden in Waidhofen an der Thaya gemeinsam den Verein Zukunfsraum Thayaland. Ziel ist die Zusammenarbeit und Kommunikation zu fördern und die regionale Entwicklung zu unterstützen.

 

Die Konstruktion des grenzüberschreitenden Radwegs Thayarunde hat im Herbst 2014 begonnen und wird bis zum Jahr 2016 im abgeschlossen werden. Alte Bahnlinien werden in ca. 90 km. Radwege umgewandelt. Die Thayarunde wird auch die österreichischen Fahrradwege mit Tschechien verbinden.

 

Contact

eubike@zoinet.org

This project has been funded with support from the European Commission. This website reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.